Neue Richtlinie zur „Bundesförderung der Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme (EBN)“ – Start 01.01.2021

Zum 01.01.2021 tritt die neue Förderrichtlinie „Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme (EBN)“ für eine qualifizierte Beratung in Unternehmen, Kommunen, kommunalen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen in Kraft. Das BMWi bündelt darin die bestehenden Richtlinien zur Förderung der „Energieberatung im Mittelstand“ und „Energieberatung für Nichtwohngebäude von Kommunen und gemeinnützigen Organisationen“ sowie die Durchführung eine Contracting-Orientierungsberatung für Energieeinsparcontracting (ESC).

Welche Beratungen stehen zur Auswahl?

  • Energieberatung in Form eines Energieaudits nach DIN EN 16247
  • Energieberatung für Nichtwohngebäude nach DIN V 18599
    • Konzept für umfassende energetische Sanierung Schritt für Schritt über einen längeren Zeitraum durch aufeinander abgestimmte Maßnahmen (Sanierungsfahrplan)
    • Konzept für umfassende energetische Sanierung nach Standard eines bundesgeförderten KfW-Effizienzgebäudes (Sanierung in einem Zug)
    • Konzept für Neubau nach Standard eines bundesgeförderten KfW-Effizienzgebäudes
  • Contracting-Orientierungsberatung für Energieeinsparcontracting

Wie hoch ist der Zuschuss?

  • Energieberatung in Form eines Energieaudits nach DIN EN 16247: Förderhöhe: 80 % des förderfähigen Beratungshonorars, jedoch maximal 6.000 €. Bei Energiekosten < 10.000 € (netto) maximal 1.200 €
  • Energieberatung für Nichtwohngebäude nach DIN V 18599: Förderhöhe: 80 % des förderfähigen Beratungshonorars. Die maximal mögliche Zuschusshöhe ist abhängig von der Nettogrundfläche des Gebäudes:
    • kleiner als 200 m²: maximal 1.700 €
    • 200 m² bis 500 m²: maximal 5.000 €
    • größer 500 m²: maximal 8.000
  • Contracting-Orientierungsberatung für Energieeinsparcontracting: 80 % des förderfähigen Beratungshonorars, jedoch maximal 10.000 €; Energiekosten kleiner als 300.000 Euro (netto): maximal 7.000 €.

Sie haben Fragen zur neuen Förderrichtlinie „Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme“ und den damit verbundenen Änderungen. Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten oder rufen Sie uns an.